April 29, 2021
Von Indymedia
321 ansichten


Wir verstehen unsere Aktion als Teil der Mobilisierung fĂŒr die revolutionĂ€re Demonstration in Stuttgart und die rote erste Mai Demonstration in Waiblingen. Ein Video der Aktion findet ihr hier: https://vimeo.com/542963705

Warum das CDU BĂŒro?

Die CDU ist seit bestehen der Bundesrepublik DIE Partei zur rĂŒcksichtslosen Durchsetzung von Kapitalinteressen. An den meisten Schweinereien die in und von der BRD begangen wurden war die CDU und ihr politisches Personal maßgeblich beteiligt: Von der nahtlose Eingliederung von Nazis in den Apparat des angeblich „demokratischen“ Westdeutschlands, die aggresive Politik gegen die sozialistischen LĂ€nder ĂŒber eine konsequente arbeiter:innenfeindliche Sozialpolitik und stetige AufrĂŒstung der Bullen zur BĂŒrgekriegsarmee bis hin zur Annexion der DDR und der neoliberalen EU Politik der Merkel Regierung. Dieser Artikel ist leider zu kurz um einen umfassenden Überblick zu liefern. Eins ist aber klar: Die CDU ist der politische Arm der Monopole, sind ist ein Feind unserer Klasse.

Warum Joachim Pfeiffer?

Joachim Pfeiffer (CDU intern auch Jopf genannt) ist ein besonders anschauliches Exemplar eines Klassenfeindes. Er verkörpert Korruption und Politik fĂŒr Reiche. Er selbst besitzt zwei Unternehmen, die irgendeine Art „Beratung“ anbieten. Was genau Joachim Pfeiffer zur Wertschöpfung produktiv beitrĂ€gt, lĂ€sst sich auch mittels intensiver Recherche nicht herausfinden. Was sich allerdings sehr leicht herausfinden lĂ€sst, ist dass Pfeiffer keinen Unterschied zwischen politischen Engagement und seinen Interessen als Unternehmer macht. Wer seine Firma anruft, spricht mit einer Mitarbeiterin im WahlkreisbĂŒro. Das gleiche gilt auch fĂŒr den Kreisverband Rems Murr der CDU. Offensichtlich verwendet er mehr Zeit darauf, zwielichtige Deals, die ihn letzendlich sogar sein Mandat gekostet haben, einzufĂ€deln als sich fĂŒr „seinen“ Wahlkreis einzusetzen. Was hat Pfeiffer denn fĂŒr Stihlarbeiter:innen getan, die trotz Pandemie in vollen Hallen arbeiten mĂŒssen? Was hat er denn fĂŒr die BeschĂ€ftigten der Rems Murr Kliniken getan, die einen Knochenjob leisten und trotzdem beschissen bezahlt werden? Nichts. Und der Grund dafĂŒr ist nicht (nur) dass Pfeiffer ein korruptes Arschloch ist. Er erfĂŒllt genau die Rolle, die ein Abgeordneter im „demokratischen“ Kapitalismus zu spielen hat. Er verleiht der Diktatur des Kapitals einen demokratischen Anschein.

Warum die Aktion?

Wir haben ein Plakat an die TĂŒr des CDU BĂŒros gekleistert und einen kleinen Spruch hinterlassen. NatĂŒrlich hĂ€tte das korrupte CDU Pack deutlich mehr verdient als ein Plakat und einen Schriftzug. Ein Anfang ist schon mal gemacht und der Kampf gegen den korrupten Kapitalismus und seine hĂ€sslichen Charaktermasken wie Jopf geht weiter!

Geht gegen dieses System auf die Straße, kĂ€mpft fĂŒr eine Ordnung, in der die Arbeiter:innen entscheiden und nicht einige wenige Kapitalisten. Gelegenheit dazu gibt es am ersten Mai in der Region Stuttgart:

RevolutionĂ€re erste Mai Demonstration – Stuttgart Karlsplatz 12:00

Rote erste Mai Demonstration – Waiblingen Marktplatz 15:30

Nieder mit der CDU!

Nieder mit dem kapitalistischen Ausbeutersystem!




Quelle: De.indymedia.org