Mai 11, 2022
Von La Presse
214 ansichten

„rusishe krigshif, shif zikh in dr’erd – Jewish Voices Condemn russia’s War Against Ukraine“ wird von der ukrainischen Freiwilligenorganisation – artdopomoga.com – veröffentlicht. Es ist eine Auswahl von 29 Kompositionen jüdischer Künstler aus der ganzen Welt, die über Russlands brutalen Krieg gegen die Ukraine und ihre Bürger entsetzt sind. Einige von ihnen leben in der Ukraine, andere haben dort ihre familiären Wurzeln. „Keiner der Musiker, an die wir uns gewandt haben, zögerte auch nur eine Sekunde, einen Track für diese Zusammenstellung beizutragen. (Wenn nicht für die Frist, hätten wir vielleicht noch mehr Musik gehabt, also kommt höchstwahrscheinlich bald ein Band 2)“ schreibt artdopomoga.com.

„Als Menschen sind wir schockiert und empört, wir erheben unsere Stimme, um zu sagen: „rusishe krigshif, shif zikh in dr’erd!“ Als Musiker erkennen wir, dass Musik auf viele verschiedene Arten helfen kann, und dieses Mal nutzen wir sie, um Geld für die „Hospitallers“, eine Freiwilligenorganisation ukrainischer Sanitäter, zu sammeln. Sie können gerne spenden, jeder Beitrag zählt, jede Spende zählt.“ lautet es weiter.

Artdopomoga ist ein Team von Kunstfreiwilligen mit Sitz in Kiew. Sie glauben, dass Kunst und Musik der Ukraine helfen können, den Krieg zu gewinnen.

Zu den Songs geht es hier entlang.




Quelle: La-presse.org