Mai 9, 2022
Von Indymedia
265 ansichten

Letzten samstag haben wir die bundeswehr in stuttgarts grĂ¶ĂŸtem shoppingcenter milaneo mit farbe angegriffen. Wir haben die bundeswehr eingefĂ€rbt und an ihrem stand einen sachschaden von mehreren tausend euro verursacht – so die cops und die lokalpresse. Solche aktionen sind in der heutigen zeit bitter nötig. Die bundeswehr ist in der ganzen welt aktiv um die interessen der deutschen burgeoisie mit waffengewalt durchzusetzen. Ob in mali, auf dem mittelmeer oder im jemen. Es geht nie um menschenrechte sondern immer nur um profite. Das 100 mrd. AufrĂŒstungspaket der bundesregierung zeigt außerdem das der kurs nicht in richtung abrĂŒstung sondern ganz im gegenteil in richtung aufrĂŒstung geht. Denn deutschland will seine großmachtsambitionen weiter ausbauen und im wetteifern der imperialisten mitspielen können. Ohne große armee geht das nicht. NatĂŒrlich ist die bundeswehr nicht der einzige akteur – deutsche konzerne, politiker und auch teile der medien ĂŒberbieten sich gerade in ihrer kriegspropaganda. Das problem liegt im system – im kapitalismus. Denn sein konkurenzzwang fĂŒhrt zu krieg.

Wenn wir fĂŒr den frieden kĂ€mpfen wollen mĂŒssen wir dieses system und seine aktuere angehen und ĂŒberwinden. Denn der krieg beginnt hier – also ist es unsere aufgabe ihn auch hier zu stoppen.

Greifen wir die bundesewehr an wo immer sie auftaucht – verhindern wir, das sie neues kanonenfutter anwerben kann.

Krieg dem krieg!

FĂŒr eine befreite gesellschaft

Video von der aktion: https://vimeo.com/707577309

webadresse: 

Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 




Quelle: De.indymedia.org