Februar 27, 2021
Von InfoRiot
358 ansichten


Ein 100-jĂ€hriger ehemaliger Wachmann des KZ Sachsenhausen soll sich nach Willen der Staatsanwaltschaft Neuruppin vor Gericht verantworten – wegen Beihilfe zum Mord. OpferverbĂ€nde begrĂŒĂŸen den Schritt. Die AufklĂ€rung der NS-Verbrechen hĂ€tte aber viel frĂŒher erfolgen mĂŒssen, sagt Dik de Boef, GeneralsekretĂ€r des Sachsenhausen-Komitees der MAZ.




Quelle: Inforiot.de