November 19, 2021
Von FAU Duesseldorf
327 ansichten


———————————————————————————————————–

Hier die Info zu den Veranstaltungen am Sonntag, den 21. November:

12:00 – Input und Diskussion:
„Anarchafeminismus“
Am Sonntag beginnen wir mit einem Input und einer Diskussion zum Anarchafeminismus. Nach einem kurzen Blick auf die UrsprĂŒnge des Anarchafeminismus widmen wir uns der aktuellen Situation in der sich die anarchistische Bewegung befindet.
– Braucht es einen Anarchafeminismus?
– Wie kann ein anarchafeministischer Alltag aussehen?
– Was bedeutet das fĂŒr uns als Bewegung?
Diese und weitere Fragen können wir gemeinsam diskutieren und Perspektien fĂŒr die Zukunft entwickeln.
— Referent*in: Lisa (FAU DĂŒsseldorf) —
15:30 – Vortrag & Diskussion:
„LibertĂ€re Stadtpolitik“
Wir möchten zuerst in Form eines Dialogs ĂŒber die verschiedenen Bereiche der Selbstverwaltung und Selbstversorgung auf kommunaler Ebene reden, die Max in seinem Text „Fragmente einer libertĂ€ren Stadtpolitik“ anhand einer Reihe konkreter Erfahrungen in verschiedenen LĂ€ndern vorgestellt hat. Was muss alles beachtet werden, wenn kein Staatsapparat und keine kapitalistischen Konzerne mehr fĂŒr lebensnotwendige Dinge wie ErnĂ€hrung, medizinische Versorgung oder Entsorgung zustĂ€ndig sind? Anschließend ist eine Diskussion des Besprochenen mit Beteiligung aller Anwesenden geplant
— Referent*innen: Max S. —
17:30 – Workshop:
„LibertĂ€re Utopien“
Erarbeiten einer anarchistischen Utopie anhand gehaltener VortrÀge und einem Input
— Referent*innen: N.N. —
19:30 – Literatur und Lesung:
„Rudi liest,
. Texte von Erichs und Anderen“
Zum Abschluss des Schwarzroten Wochenendes ließt Rudolf MĂŒhland aus einigen ausgewĂ€hlten Texten der verschiedensten Gattungen etwas vor. Leider wird die Textauswahl erst nach nach dem Redaktionsschluss abgeschlossen sein. Darum hier nur schon einmal so viel: Es wird Texte von MĂŒhsam, KĂ€stner und Fried geben. Aber eben nicht nur! Das Programm wird, bei aller kĂŒrze, viel bunter! Lasst euch also mitnehmen auf eine Achterbahnfahrt der GefĂŒhle. Wir hoffen das euch die Texte nicht nur Unterhalten oder zum Nachdenken anregen, sondern vielleicht auch als ansporn zum handeln dienen.
— Referent*innen: Rudolf MĂŒhland (FAU DĂŒsseldorf —
– Ort: im Ladenlokal V6. Es gilt die 3G-Regeln: geimpft, genese, getestet (PCR-Test).
– Manche Veranstaltungen werden mit Livestream zur VerfĂŒgung gestellt.
Und wie immer Spenden sind sehr herzlich willkommen, da mit den Spenden können wir die Mitkosten decken und unsere gewerkschaftlichteArbeit weiter durchfĂŒhren.
Konto-Inh.: FAU-DĂŒsseldorf
BIC: GENODED1VRR
IBAN: DE25 3506 0386 1112 5200 05
Verwendungszweck: Spende FAUD
Wir freuen uns auf eure Teilnahme! Wir sehen uns da!
FAU DĂŒsseldorf
Kontakt: faud-srw@fau.org





Quelle: Duesseldorf.fau.org