September 24, 2022
Von Emrawi
285 ansichten

Das war der Faketext:

Dringende Mitteilung des Instituts für Syndikalismusforschung

Dieses Mal herausgegeben vom Nonkonformistischen temporären Syndikat zur Verballhornung und Demontage des Anarchismus der leblosen Organisationen (NSVDAO).

  • Die bürgerlichen Wurzeln des Anarchosydikalismus
  • Die FAU Hamburg und die ASJ Wien sprechen über ihren Konformismus

Editorial

Wir unterbrechen die Dauersendung der verstaubten, toten Seiten der immergleichen Organisationsdokumente syndikalistischer Geschichte. So langsam beschleicht uns ohnehin das Gefühl, dass dies die Dokumentation einer historischen Niederlage ist, aus der sich kaum etwas zu Bewahrendes retten lassen wird. Sei’s drum, auf diese Frage wird gewiss noch ein anderes Mal zurückzukommen sein. Für dieses Mal haben wir eine andere dringende Botschaft für alle Anarcho-Syndikalist*innen da draußen: Erst kürzlich ist uns der Text »Die bürgerlichen Wurzeln des Anarcho-Sysndikalismus« in die Hände gefallen. Er hat für uns so einiges erklärt, was wir in den vergangenen Jahren immer wieder beobachten konnten. Deshalb steigen wir auch gleich ein, ins Thema, bevor wir dann im Anschluss mit der FAU Hamburg und der Anarchosyndikalistischen Jugend Wien zwei Gruppen aus der Bewe-gung dazu interviewen konnten, wie es ihnen während der vergangenen zweieinhalb Jahre Corona-Totalitarismus gelungen ist, ihren Konformismus mit der industriellen Gesellschaft aufrechtzuerhalten und welche Ansätze sie verfolgen, um diesen Konformismus auch in der nun bevorstehenden Epoche eines wiederaufflackernden Klassenkampfes von unten beizubehalten.

PDF-Anhang offline

Herbst 2022,

Nonkonformistisches temporäres Syndikat zur Verballhornung und Demontage des Anarchismus der leblosen Organisationen (NSVDAO)“




Quelle: Emrawi.org