November 11, 2020
Von End Of Road
166 ansichten


kopier von der taz

Vor einem Jahr grĂŒndete Sachsen die Soko Linx, um linke StraftĂ€ter zu fassen. Nun hĂ€ufen sich Misserfolge. Zwei Festgenommene kommen frei.

DRESDEN/BERLIN taz | Innenminister Roland Wöller selbst machte die Festnahmen öffentlich: Im September waren zwei junge MĂ€nner in Dresden verhaftet worden. Der Vorwurf: zwei linksextreme BrandanschlĂ€ge 2019 in Sachsen. Der CDU-Minister frohlockte ĂŒber den Ermittlungserfolg. Nun aber wendet sich das Blatt.

Das Landgericht Dresden bestĂ€tigte am Dienstag der taz, dass es die Haftbefehle gegen die beiden Beschuldigten aufgehoben hat: Die Beweislage gebe einen dringenden Tatverdacht nicht mehr her, sagte eine Sprecherin. Einer der MĂ€nner wurde am Montag aus der Haft entlassen, der zweite bereits Ende Oktober. JĂŒrgen Kasek, einer der Verteidiger, spricht von einem „Skandal“, dass die Betroffenen ĂŒberhaupt inhaftiert wurden.

Die 22- und 23-JĂ€hrigen sollen im August 2019 einen Brandanschlag auf den Neubau der JVA Zwickau und drei Monate spĂ€ter auf eine beteiligte Baufirma in Rodewisch verĂŒbt haben. Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden entstand, in Bekennerschreiben wurden die Taten als Beitrag zum Kampf gegen „eine Welt der UnterdrĂŒckung und Ausbeutung“ erklĂ€rt.

Continue reading →




Quelle: Endofroad.blackblogs.org