348 ansichten


Weberplatz-Prozesse in den nÀchsten Wochen und Monaten!

Am 07.09.2020 besetzte eine autonome Gruppe das ehemalige „Haus der Begegnung“ am Weberplatz in Essen. Die Aktivist*innen kĂ€mpften fĂŒr ein Zentrum fĂŒr antirassistische Politik. Nach weniger als 24 Stunden wurde das Haus auf Antrag der Stadt Essen von der Polizei gerĂ€umt. Die RĂ€umung dauerte bis spĂ€t in die Nacht an.

Die Polizei nutzte ihre neuen Befugnisse aus dem PolG NRW aus und beantragte, die Aktivist*innen bis zu 7 Tage in Gewahrsam zu halten. Daraufhin gaben alle bis auf 2 Personen ihre Personalien in Gewahrsam an. Nach 5 Tagen Gewahrsamszelle kamen die 2 Personen dann auch wieder frei. Beide sind den Repressionsbehörden bis heute unbekannt.

Alle anderen haben inzwischen Strafbefehle erhalten. Die Strafe reicht von 30 bis 120 TagessĂ€tze. Manche Personen haben die Strafe angenommen, andere wollen die Prozesse fĂŒhren. Teilweise mit AnwĂ€lt*innen, teilweise mit Laienverteidigung.

Die kommenden Prozesse werden leider einiges an Geld kosten. Um Verfahrenskosten kann mensch theoretisch noch herumkommen, wenn mensch verschuldet lebt. Wird die Strafe allerdings nicht gezahlt, mĂŒssen die TagessĂ€tze im Knast abgesessen werden.

Falls du die 13 angeklagten Personen unterstĂŒtzen willst, spende gerne an das folgende Konto:

Inhaber*in: VusEumUmseP e.V.

IBAN: DE30 8306 5408 0004 0613 81

Zweck: Hausbesetzung Weberplatz 2020

Wenn der Staat uns mit Repressionen einschĂŒchtern will, ist es wichtig, dass wir gemeinsam dagegen halten! Zeigt euch solidarisch und kommt zu den Prozessen!

Die Prozesstermine und ggf. auch Prozessberichte werden hier veröffentlicht. Teilweise wird es bei den Prozessen vor dem Gericht eine Mawa geben, teilweise nicht. Kurzfristige Infos gibt’s bei Twitter @gesasupp




Quelle: Abcruhr.noblogs.org