September 16, 2021
Von Indymedia
286 ansichten


Aber das Labyrinth aus Gassen zwischen den kleinen, selbstgebauten HĂ€usern hat seinen Charme und erlaubt den Menschen, die dort leben, andere Beziehungen zu bilden, die weniger vom Geld bestimmt sind. Auch eine andere Beziehung zum Staat. Die verwinkelten Gassen machen die VideoĂŒberwachung, die auch in Montreuil zunimmt (wie ĂŒberall in Paris), weniger effizient.

In diesem Kontext ist die Werbung in wichtiger Vektor, um die kapitalistischen und autoritĂ€ren Werte dieser Gesellschaft durchzusetzen: Eigentum, Konsum, Arbeit, „Erfolg“, Konformismus. Diese Ideen haben die Vorstellungskraft von fast allen kolonisiert, inklusive der Ă€rmsten und marginalisiertesten sozialen Schichten. Dieser Konformismus des Denkens verhindert sich etwas anderes vorzustellen, ein anderes Leben. Wie soll man mit Menschen ĂŒber Revolution sprechen, die nur von Reichtum, Familie, flĂŒchtigen Gadgets trĂ€umen, die das gelebte Leben ausfĂŒllen?

Deshalb dachten wir, dass ein Kastenwagen von JC Decaux [Werbeunternehmen] ein gutes Ziel wĂ€re. Der, der in der Rue Ernest Savart geparkt war, wurde also den Flammen ĂŒbergeben. Das gleiche Schicksal ereilte etwas weiter unten in der Rue Victor Beausse ein Kleintransporter von Enedis [Stromunternehmen] (nicht nötig, die in diesem am meisten nuklearisierten Land der Welt vorzustellen).

Nur Mut Boris!
Erhobenen Hauptes, mit feurigem Herzen!
Lang lebe die Anarchie!

(von https://attaque.noblogs.org/post/2021/08/22/montreuil-seine-saint-denis-…)




Quelle: De.indymedia.org