Januar 14, 2022
Von Anika - Anarchismus In Karlsruhe
318 ansichten

-english below-

Wir schicken solidarische GrĂŒĂŸe an die Menschen und Gruppen des Biologico, welches am 31.12.2021 gerĂ€umt wurde.
Die RĂ€umung reiht sich ein in eine Welle der Angriffe auf selbstverwaltete und Autonome Strukturen in Thessaloniki und darĂŒber hinaus!

Im November 1987 wurde das „Biologico-Steki“ von Student*innen besetzt, um dem BedĂŒrfnis nach einem neuen sozialen Raum der Artikulation Ausdruck zu verleihen. Das Steki, das einst fĂŒr eine UniversitĂ€tsbibliothek gedacht war, fungierte als selbstverwaltetes CafĂ©, Gegeninformationszentrum und als Basis fĂŒr soziale und studentische KĂ€mpfe.
Von Anfang an waren ihre Zusammensetzung und ihr Wirken vielfÀltig, denn der Raum wurde von Gruppen mit unterschiedlichen Merkmalen und unterschiedlichen Handlungsweisen genutzt.
FreirÀume und Besetzungen in Selbstverwaltung dienen stets als Gegenpol zur herrschenden Staatsordnung. Sie sind wichtig zur Vernetzung, zum Austausch von Ideen, zur Verbreitung von Gegeninformation und zur Organisierung sozialer KÀmpfe.

Deshalb sind sie generell Feindbilder autoritÀrer politischer Ideologie, ob in Form des Staates oder rechter Strukturen.

Unsere Ideen und KÀmpfe können nicht gerÀumt werden!
FreirĂ€ume erkĂ€mpfen und verteidigen – in Thessaloniki und weltweit!

enough-is-enough14.org/2021/12/27/aktio
/

enough-is-enough14.org/2022/01/01/die-r
/


Solidarity with the evicted Biologico in Thessaloniki!

We send solidarity greetings to the people and groups of Biologico, which was evicted on 31.12.2021.
The eviction joins a wave of attacks on self-managed and autonomous structures in Thessaloniki and beyond!

In November 1987, the “Biologico-Steki” was occupied by students* to express the need for a new social space of articulation. The Steki, once intended for a university library, functioned as a self-managed cafĂ©, counter-information center and a base for social and student struggles.
From the beginning, its composition and action were diverse, as the space was used by groups with different characteristics and different ways of acting.
Free spaces and occupations in self-management always serve as a counter to the prevailing state order. They are important for networking, exchanging ideas, spreading counter-information and organizing social struggles.

Therefore, they are generally an enemy of authoritarian political ideologies, whether in the form of the state or right-wing structures.

Our ideas and struggles cannot be evicted!
Defend and fight for free spaces – in Thessaloniki and worldwide!



on Twitter


on Facebook


on Google+




Quelle: Anika.noblogs.org