November 16, 2020
Von Anarchosyndikalismus
290 ansichten


Die basisgewerkschaftliche Konföderation Confederation Nacional del Trabajo (CNT-IAA) beteiligt sich an der internationalen Aktionswoche gegen nicht-ausgezahlte Löhne und berichtet in diesem Zusammenhang ĂŒber lokale Konflikte am Arbeitsplatz:

CNT-IAA Albacete: Arbeitskampf bei Asishogar wegen ungerechtfertigter Entlassung und Forderung nach ungezahten Löhnen

Im uni 2020 begann das Syndikat der CNT-IAA in Albacete mit Aktionen gegen die Firma Asishogar, welche Pflege*innen an Privathaushalte vermittelt. Eine Genossin der Gewerkschaft hatte von Juli 2019 bis Januar 2020 dort als ambulante Pflegehelferin gearbeitet. Am 27.12. wurde sie krank und wurde Ende Januar rausgeworfen indem ihr befristeter Vertrag nicht verlÀngert wurde.

Kundgung vor Asishogar in Albacete

Von dem Unternehmen wird daher gefordert:

  1. Anerkennung der befristeten Anstellung als eine ungerechtfertigte Entlassung und nicht als Vertragsende.
  2. Zahlung einer EntschĂ€digung fĂŒr die unfaire KĂŒndigung entsprechend der Anzahl der Arbeitsmonate, in denen der Vertrag rechtswidrig war; also zumindest eine Abfindung fĂŒr 33 Tage pro Arbeitsjahr.
  3. Zahlung der ausstehenden Gelder fĂŒr nicht-genommenen Urlaub (15 Tage), nicht-beanspruchte Ruhetage, NachtzuschlĂ€ge und Lohnunterschiede im Vergleich mit der 2019 vereinbarten Gehaltstabelle, aber auch fĂŒr die Wegezeiten zu den Einsatzorten, sowie fĂŒr SozialversicherungsbeitrĂ€ge fĂŒr die Woche in der die Arbeiterin tĂ€tig war ohne angemeldet zu sein.
  4. KlÀrung und Regelung der Arbeitsbedingungen, welche von dem Unternehmen systematisch missbraucht wurden.

Der Arbeitskampf ist noch nicht beendet und die Aktionen gehen weiter.

CNT-IAA Cartagena: Konflikt in der GaststÀtte El Purgatorio

Der Arbeitgeber der Bar El Purgatorio in Cartagena hat eine Kolleg*in fĂ€lschlicherweise des Diebstahls bezichtigt. Der einzige Grund dafĂŒr liegt in seiner Absicht sie zu feuern und weder Sozialversicherungen, noch die letzten Löhne zu bezahlen.

Die Gewerkschaft der CNT-IAA in Cartagena hatte eine Kampagne direkter Aktionen gestartet, um Druck auf den Arbeitgeber auszuĂŒben, um dessen Einstellung zu berichtigen und den Konflikt zu lösen, ohne vor Gericht gehen zu mĂŒssen, was die Firma verweigert hatte. In dem Verfahren, das im Juni 2020 verhandelt wurde, sind alle Forderungen bestĂ€tigt worden und der Arbeitgeber hatte keine andere Wahl als diese samt Zinsen zu begleichen.

[siehe Video: https://www.youtube.com/watch?v=FrkxI3GbRXs]

CNT-IAA Albacete: Arbeitskampf beim Restaurant La Tagliatella

WĂ€hrend des letzten Quartals 2018 hatte die Gewerkschaft eine betriebliche Auseinandesetzung mit dem Restaurant La Tagliatella in Albacete begonnen. Die Catering-Branche ist ein Bereich, in dem die Arbeiter*klasse systematisch misshandelt und ausgebeutet wird.

In desem Fall begann der Konflikt als ein Genosse am Ende seiner Vertragslaufzeit feststellen musste, dass die Vereinbarung weder eine Auszahlung fĂŒr nicht-beanspruchte Urlaubstage, noch eine Abfindung fĂŒr Vertragsbeendigung oder NachtzuschlĂ€ge enthielt. Er bemernkte außerdem, dass es dem Personal auch nicht erlaubt war, in Ruhe den Urlaub zu verbringen und bei Vertragsende Urlaubsgeld ausgezahlt zu bekommen. Alls das ist zwar Teil der LohnansprĂŒche, doch der Arbeitgeber hat darauf keine RĂŒcksicht genommen, weshalb keine Wahl blieb als einen Arbeitskampf zu beginnen.

La Tagliatella ist eine Restaurant-Kette und daher wurden Kundgebungen in mehreren StĂ€dten abgehalten, wo das Unternehmen Niederlassungen hat, wie Barcelona, Alicante, Tarragona, Madrid, Granada, usw. Nach ein paar Monaten des Kampfes hat die Firma mit dem Kollegen einen Vertrag abgeschlossen und alle seine AnsprĂŒche ausgezahlt.

Kundgebung der CNT-IAA bei La Tagliatelle

Quelle: https://iwa-ait.org/content/cnt-ait-spain-against-unpaid-wages

Übersetzung: Anarcho-Syndikalistisches Netzwerk – ASN Köln
Creative Commons: BY-NC (https://anarchosyndikalismus.blackblogs.org)




Quelle: Anarchosyndikalismus.blackblogs.org