Februar 18, 2021
Von Contra Info
186 ansichten


erhalten am 1.11.18

Eine Nacht der Revolte fĂŒr Brot und Freiheit. Ein junger Sprössling  der neuen, reichen iranischen Bourgeoisie. Die Erzfeinde:: Saudis, USA, Israel. Die regionalen imperialistischen Interessen des Regimes der Ayatollahs. Die Scheinheiligkeit Europas. Italienischer Kapitalismus in der ersten Reihe fĂŒr das Ende der Sanktionen. Trumps neue Kriegspolitik. Der Drogenmarkt. Sunnitischer Terrorismus gegen die Islamische Republik und ihre HintermĂ€nner.

Was passiert im Iran wirklich? Ist eine revolutionĂ€re, von allen Regierungen und Interessen unabhĂ€ngige Bewegung im Nahen Osten möglich? Wie kann ĂŒberall, außer dem Kampf der Ausgebeuteten gegen die Ausbeuter, eine internationalistische  Aktion wiederbelebt werden)?

Wir reden darĂŒber mit einem iranischen GefĂ€hrten.

17.30 Uhr: Debatte
21.00 Uhr: Abendessen
Circolaccio Anarchico, Viale della Repubblica 1/a, Spoleto (Umbrien




Quelle: De-contrainfo.espiv.net