September 12, 2021
Von Indymedia
123 ansichten


Regionen: 

Gerade findet im Landkreis Hildesheim im Dorf Almstedt eine Spontandemo gegen die rechten Umtriebe des Johannes Welge und seiner Organisation „Die Rechte Braunschweig/Hildesheim“ statt.

Gerade findet im Landkreis Hildesheim im Dorf Almstedt eine Spontandemo gegen die rechten Umtriebe des Johannes Welge und seiner Organisation „Die Rechte Braunschweig/Hildesheim“ statt. Johannes Welge blickt auf eine lange Karriere in der extremen Rechten zurĂŒck und gilt als Hauptantreiber und Agitator der lokalen Naziszene.
WĂ€hrend die Faschos gerade in Braunschweig verschiedene Kundgebungen abhalten und ihren Hass verbreiten, entschieden wir uns, sie in ihrem RĂŒckzugsort in Almstedt zu besuchen. Hier zog der aus Braunschweig stammende Neonazi Johannes Welge Ende 2014 mit seiner damaligen Frau Lisa Welge und Kindern hin. Auf Grund von Untreue und Drogenkonsums verlor er seine Familie und zwischenzeitlich die Parteimitgliedschaft. Seit der Trennung verbringt er den Großteil seiner Zeit mit AlkoholergĂŒssen und geht keiner Arbeit nach, sondern lĂ€sst sich sein Leben vom großzĂŒgigen Vater und einer ominösen anderen Quelle mit Geld und Immobilien finanzieren, wie geleakte KontoauszĂŒge hier auf Indymedia bewiesen. Diese LebensumstĂ€nde lassen ihm viel Freiraum und Zeit, um sich seiner einzigen StĂ€rke, den Aufbau der extrem Rechten Szene zu kĂŒmmern, denn in allen anderen Punkten im Leben hat er klĂ€glich versagt.
Doch zurĂŒck zur Immobilie Marsch 14:
Von Anfang an wurde die Immobilie von der Naziszene fĂŒr Orgatreffen, Liederabende, Partys, Schulungen und sogar Landesparteitage genutzt. Zwischenzeitlich lebten auch andere Nazis wie beispielsweise die Familie Hedermann (Besseres Hannover) im Haus. Hier im Kaff werden ganz in Ruhe und abseits der GroßstĂ€dte Hildesheim und Braunschweig Naziaktionen geplant und vorbereitet sowie Strukturen aufgebaut. Die Polizei hat schon mehrfach das Haus durchsucht auf der Suche nach Waffen und zuletzt Beweismitteln in versch. Gerichtsverfahren durchsucht. RegelmĂ€ĂŸig bekommt Welge Besuch von Braunschweigern, Hildesheimer, aber auch ĂŒberregionalen Neonazis um gemeinsam Zeit zu verbringen, das Haus kann als einer der Dreh und Angelpunkte extrem Rechter Umtriebe in unserer Region angesehen werden.
Wir wollen die Ruhe um den RĂŒckzugsort der Nazis im Ort stören und ihnen zeigen: Wenn ihr in unseren StĂ€dten demonstriert, kommen wir eben zu euch aufs Dorf! Uns ist die Wichtigkeit eurer Immobilie bekannt und wir werden euch im Hinterland keine Ruhe lassen!
Antifa heißt Landarbeit!

webadresse: 

Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 




Quelle: De.indymedia.org