MĂ€rz 2, 2021
Von Kollektiv.26 Autonome Gruppe Ulm
197 ansichten


Am 03.11.2020 haben wir nach einer Gedenkkundgebung zum 30 Todestag von Rafael Blumenstock ein symbolisches Mahnmal auf dem MĂŒnsterplatz gestellt. Wir wollten damit an Rafael Gedenken und unseren Forderungen nach einem neuen Denkmal Ausdruck verleihen. Mit einer Weiteren Aktion weisen wir jetzt auf die UntĂ€tigkeit der Stadt hin.

Es ist ein Nachbau eines Mahnmals was Aktivist:innen und Freund:innen von Rafael 1992 gebaut hatten. Sie forderten damals die Errichtung eines dauerhaften Gedenkortes und machten darauf aufmerksam, dass der Mord schwulenfeindlich gewesen sein mĂŒsse.Âč

Wir hatten damit gerechnet, dass es innerhalb kurzer Zeit entfernt werden wĂŒrde. Es stand aber ĂŒber drei Monaten dort und wurde immer wieder von uns und anderen Menschen repariert. Doch vor kurzem wurde es nun abtransportiert.

Wir haben deswegen ein Transpi aufgehĂ€ngt, da wir seit drei Monaten keine Reaktion auf unsere offenen BriefÂČ aus dem Gemeinderat bekommen haben.

Die Nachbildung

Unsere Forderungen sind nach wie vor ein neues Mahnmal (in der Form des bereits 1992 vorgeschlagenen) und einer Einstufung des Mordes als Verdachtsfall rechter Gewalt. Zudem die Veröffentlichung von Informationen damaliger Ermittlungen zu Nazistrukturen sowie eine Untersuchung zu personellen und strukturellen KontinuitĂ€ten der Naziszene von der NS-Zeit bis in die 1990er Jahre und bis heute. Diese Forderungen werden unterstĂŒtzt von: GrĂŒne Jugend Ulm, Jusos Ulm, Linke Ulm, Festival contre le racisme Ulm, Mein Ich gegen Rassismus, Young and Queer Ulm e.V. und uns.

Es ist unbestreitbar, dass der aktuelle Zustand der Platte schlecht, die Inschrift ist kaum noch lesbar. Deswegen fordern wir an dieser Stelle erneut: Ein neues Mahnmal fĂŒr Rafael.

In dem aktuellen Zustand steht die Platte fĂŒr ein Vergessen und Ignorieren des Falles durch die Stadt und die Stadtgesellschaft. Das prangern wir an.

Zum Erinnern und Gedenken braucht es Orte, sie zerfallen zu lassen ist den Toten gegenĂŒber unwĂŒrdig.

Âč https://kollektiv26.blackblogs.org/2020/10/13/gegen-das-vergessen-der-mord-an-rafael-blumenstock-in-ulm/

ÂČ https://kollektiv26.blackblogs.org/2020/11/05/bericht-gedenkveranstaltung-rafael-blumenstock-und-offener-brief/ 




Quelle: Kollektiv26.blackblogs.org