September 20, 2021
Von Chiapas.ch
194 ansichten


CHIAPAS

Chiapas – am Rande eines BĂŒrgerkriegs

EuropĂ€ische Aktionswoche zur UnterstĂŒtzung der Zapatistas:
20. – 24. September 2021

Do, 23. September, Bern, 12 Uhr
Dringende Mobilisierung vor der Mexikanischen Botschaft

Am 11. September wurden 2 Angehörige der indigenen zapatistischen Bewegung, JosĂ© Antonio SĂĄnchez JuĂĄrez und SebastiĂĄn NĂșñez PĂ©rez, von Mitgliedern der ORCAO, eine mit der mexikanischen Regierung verbĂŒndeten Kaffee-Kooperative, entfĂŒhrt. Ein weiterer Zapatist wurde einen Tag spĂ€ter durch die SchĂŒsse einer paramilitĂ€rischen Bande ermordet.

José und Sebastiån wurden 8 Tage lang ihrer Freiheit beraubt und am 19. September befreit. Dass der Konflikt nicht zu einer Tragödie eskalierte, lag am Eingreifen der Pfarreien von San Cristóbal de las Casas und von Oxchuc, den Organisationen der Menschenrechtsverteidigung und den Mobilisierungen und öffentlichen Protesten, die in Mexiko und vor allem in Europa organisiert wurden.

Die EZLN und die zapatistische Bewegung kĂ€mpfen seit 40 Jahren dafĂŒr, autonome Gebiete auf- und auszubauen. Gebiete, die von den Prinzipien der Basis-orientierten Demokratie geleitet werden, fern der kapitalistischen Denkweise.

Unsere zapatistischen Compañeroas leisten Tag fĂŒr Tag Widerstand gegen die Angriffe der paramilitĂ€rischen Banden, der Grossgrundbesitzer und der mexikanischen Regierung. Ihr Kampf ist auch unser Kampf und aller Völker der Welt und aller Menschen, die sich der neoliberalen Bestie widersetzen.

Aus diesem Grund wollen wir unsere SolidaritĂ€t mit den Zapatistas und unsere UnterstĂŒtzung ihres Projekts mit einer grossen, kĂ€mpferischen und militanten Mobilisierung in der Schweiz und in ganz Europa ausdrĂŒcken. Wir fordern von der mexikanischen Regierung, dass die Provokationen endlich eingestellt werden und sie den Todes-Kult, dem sie nachgehen, aufgeben.

BrĂŒder, Schwestern, Geschwister im Kampf, wir brauchen eure UnterstĂŒtzung und SolidaritĂ€t:
Alle nach Bern am 23. September!

*FĂŒr die soziale Revolution! – Hoch die Internationale SolidaritĂ€t! – Der Kampf geht weiter!

Zum Hintergrund: Zwei fĂŒhrende Zapatistas verschwunden, ein Basismitglied ermordet

WĂ€hrend sich zapatistische Delegierte in Europa aufhalten, fĂŒhren bewaffnete Gruppierungen in Chiapas neue Angriffe auf die Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) aus.
Weiterlesen: https://amerika21.de/2021/09/254142/mexiko-fuehrende-zapatistas-verschwunden

Hier das aktuelle CommuniquĂ© vom 20. September: Chiapas – Am Rande eines BĂŒrgerkriegs
Auf Deutsch: https://enlacezapatista.ezln.org.mx/2021/09/20/chiapas-am-rande-eines-burgerkrieges/Weiterlesen auf Spanisch: http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2021/09/19/chiapas-al-borde-de-la-guerra-civil/

GIRA POR LA VIDA

Quelle: zapalotta.org

„Reise fĂŒr das Leben“: EZLN-Delegation in Wien eingetroffen
Der EscuadrĂłn 421, der auch in ZĂŒrich Halt gemacht hat, ist wieder nach Mexiko zurĂŒckgekehrt. Am 15. September ist mit 24-stĂŒndiger VerspĂ€tung der noch fehlende Teil der zapatistischen Delegation mit dem Namen „Die UnzeitgemĂ€ĂŸen“ (ExtemporĂĄnea) in der österreichischen Hauptstadt eingetroffen.
Weiterlesen: https://amerika21.de/blog/2021/09/254139/ezln-delegation-ist-wien-eingetroffen

EZLN: Rede von Subcomandante Moisés in Wien am 14. September 2021
Auf Deutsch: https://amerika21.de/dokument/254099/subcomandante-moises-wien-ezln
Audio: https://pozol.org/?p=19499

Gedanken aus Wien (wo ein grosser Teil der Zapatista-Delegation unterdessen angekommen ist):Weiterlesen: https://www.chiapas.eu/news.php?id=11330

Infos zu allfÀllig kommenden AnlÀssen in der Schweiz mit der zapatistischen Delegation findet ihr weiterhin auf https://chiapas.ch/.

Communiqué vom 12. September: 17 Jahre hinter sich (Die Gruppe der Milicianas Ixchel-Ramona)
Auf Deutsch: https://www.ya-basta-netz.org/comuncado-17-jahre-hinter-sich-die-gruppe-der-milicianas-ixchel-ramona/

Communiqué vom 10. September: Comando Popcorn
Auf Deutsch: https://www.chiapas.eu/news.php?id=11320

CommuniquĂ© vom 7. September: FĂŒr das Leben – Abfahrt von La ExtemporĂĄnea nach Europa
Auf Deutsch: https://amerika21.de/dokument/253780/ezln-abfahrt-la-extemporanea-nach-europa

Weitere Infos zu den AnlÀssen in Wien, sowie auch die letzten Communiqués auf Deutsch (insofern wir sie nicht auf unserer Homepage verlinkt haben): https://www.zapalotta.org/, auf https://amerika21.de/geo/mexiko oder www.chiapas.eu.

MEXIKO

Das indigene Mexiko
2021 ist fĂŒr Mexiko ein geschichtstrĂ€chtiges Jahr: Vor 700 Jahren wurde TenochtitlĂĄn erbaut. Vor 500 Jahren nahm HernĂĄn CortĂ©s die Stadt ein, auf deren Gebiet die Spanier spĂ€ter Mexiko-Stadt grĂŒndeten. Und vor 200 Jahren wurden die spanischen Herrscher aus Mexiko vertrieben. In ihrer dritten Kolumne betont die diesjĂ€hrige SĂŒdlink-Kolumnistin Roselia Chaca, dass indigener Widerstand auch nach 500 Jahren noch lebendig ist; hier befasst sie sich mit Oaxaca.
Weiterlesen: https://www.rosalux.de/news/id/44927/?pk_campaign=NewsletterLateinamerika&pk_medium=09%2f2021

HINWEISE

Fr-So, 24. – 26. September 2021: Anarchistische Buchmesse Bern
Samstag, 16-18 Uhr: Gelebte Utopie: 2 Arbeiter der besetzten Fabrik vio.me (Thessaloniki) erzÀhlen von ihrem Kampf (deren Seifen die Soligruppe in der Schweiz verkauft).
Quartierzentrum im Tscharnergut (Waldmannstrasse 17a).
Infos und das ganze Programm: https://buechermesse.ch/?lang=de

Sa, 2. Oktober 2021: Freies und wĂŒrdiges Leben fĂŒr GeflĂŒchtete – Demo gegen die Isolation, ZermĂŒrbung und Gewalt im Asylsystem
Bern, SchĂŒtzenmatte, 14 Uhr. Weitere Infos: https://www.sosf.ch/de/news/index.html




Quelle: Chiapas.ch