August 7, 2022
Von FAU Hamburg
159 ansichten

Zusammen mit mehr als 30 anderen Gruppen sind wir vom 09. bis 15. August beim System Change Camp.

Hier geht es zum Aufruf und zum Programm. Speziell wollen wir hier auf zwei von uns organisierte Veranstaltungen hinweisen:

Filmvorführung „Der laute Frühling“ | Samstag 13. August, 19:30 Uhr, Vaca Muerta

In der Klimabewegung setzt sich zwar mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass Kapitalismus und Klimaschutz unvereinbar sind, es fehlt aber eine konkrete politische Vorstellung davon, wie wir einen Systemwandel herbeiführen können.
„Der laute Frühling“ skizziert, wie die tiefgreifende Veränderung, die wir brauchen, aussehen könnte und was das für die Klimabewegung bedeutet.
Mit: Andreas Malm, Julia Steinberger, Esteban Servat, Matthias Schmelzer, Aktivist*innen von Ende Gelände, FridaysForFuture, XR, AngryWorkers, organsierten Amazonarbeiterinnen der IP Gewerkschaft, Omas gegen Rechts und dem Nationalen Indigenenkongress in Mexiko.

Mehr Infos und Trailer zum Film.

Vortrag und Lesung: Class Power! by Angry Workers | Montag 15. August, 14:00 Uhr, Yamal Peninsula

Als kleines Kollektiv haben wir über sechs Jahre versucht uns in einem industriellen Vorort Londons zu verankern. Uns ging es dabei um eine Neufindung von revolutionärer Klassenpolitik und ArbeiterInnenautonomie. Wir haben in verschiedenen Fabriken und Warenlagern gearbeitet, ein lokales Soli-Netzwerk an den Start gebracht und uns innerhalb und außerhalb der Gewerkschaften rumgeschlagen. Wir wollen unsere Erfahrungen mit Euch teilen und weitergehend über die Fragen der ArbeiterInnenuntersuchung und Klassenorganisation diskutieren. Für die Vorbereitung könnt Ihr diesen Text lesen. https://communaut.org/de/class-power
Wir werden Passagen aus unserem Buch vorstellen, zusammen mit Bildern aus dem proletarischen Alltag in West-London.




Quelle: Hamburg.fau.org