Mai 12, 2021
Von La Presse
277 ansichten


Heute ist internationaler „Tag der Pflege“. In diesem Jahr steht er unter dem Motto: „FĂŒr eine Gesundheitsversorgung mit Zukunft“.

Vor der heutigen, großen Kundgebung um 16:30 Uhr am Wilhelm-Leuschner-Platz fand sich ein Netzwerk, von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, vor dem UniversitĂ€tsklinikum Leipzig ein. Mit einem Infostand unter dem Motto „Gesundheit ist keine Ware“ suchten sie den Dialog mit Mitarbeiter*innen und zeigten solidarische PrĂ€senz vor Ort.

„Wir wollen ein Zeichen setzen, weil es in der Pflege und im Gesundheitswesen nicht mehr so weitergehen kann wie in den letzten Jahren.

Die Ökonomisierung des Gesundheitssektors fĂŒhrt dazu, dass Profite vor Gesundheit gehen. Deshalb setzten wir uns ein fĂŒr die Abschaffung des DRG Systems und gegen die Privatisierung von KrankenhĂ€usern.

Die Ökonomisierung des Gesundheitssektors fĂŒhrt außerdem zu katastrophalen ZustĂ€nden in der Pflege: Der enorme Pflegenotstand treibt BeschĂ€ftigte im Krankenhaus zu Stress und Überarbeitung. Wir setzen uns ein fĂŒr ein solidarisches und bedĂŒrfnisorientiertes Gesundheitssystem, mit besseren Arbeitsbedingungen und mehr Personal in der Pflege.

Am internationalen Tag der Pflege sind wir prĂ€sent und zeigen unsere SolidaritĂ€t mit den BeschĂ€ftigten in der Pflege. Wir wollen Eure Forderungen sichtbar machen und Aufmerksamkeit fĂŒr das Thema schaffen“ lautete es im Aufruf. Das Angebot wurde sowohl von Mitarbeiter*innen als auch der Pressestelle des Klinikums wohlwollend zur Kenntnis genommen.




Quelle: La-presse.org