Oktober 11, 2019
Von FAU Hannover
353 ansichten

Am 09.10.2019 waren im Rahmen der „Union Tour 2019 – Workers unite around the world. Nähfabriken in Asien“, Dian von der Inter-Factory Workers Federation (FBLP) in Indonesion und Chamila vom Dabindu Collective in Sri Lanka zu Gast.

In der abendlichen Veranstaltung berichteten sie über ihre gewerkschaftliche Arbeit. Die feministische Gewerkschaft FBLP setzt sich in Indonesien für bessere Arbeitsbedingungen in den Textilfabriken und der Akzeptanz von LGBTQI*-Personen (Lesbian, Gay, Bi-sexual, Trans, Queer, Inter) sowie gegen Sexismus ein.

Das Dabindu Collective organisiert Arbeiter*innen in Sri Lanka. Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf den aktuellen Arbeitskämpfen von Näher*innen in den Fabriken bekannter Modekonzerne. Thematisiert wurden Probleme und Fragen der Organisierung, sowie die Stärke und das Potential von Organisierungsstrategien gegen Gender-Based-Violence (GBV). Anschließend wurde lebhaft diskutiert, wie die Kämpfe der Näher*innen von Hannover aus unterstützt werden können.





Quelle: As.hannover.fau.org