November 17, 2022
Von Emrawi
202 ansichten

WET – Wildwasser Erhalten Tirol – stellt sich vor und lädt zur Diskussion ein. Wir sind Flussaktivist:innen und uns reicht’s, denn mittlerweile ist fast jeder Fluss Tirols aufgestaut! Bei Bekanntwerden neuer Kraftwerkspläne in Tirol versuchen wir, die Umweltschäden sichtbar zu machen mit dem Ziel, Kraftwerkspläne zu verhindern, die weder sozial noch ökologisch vertretbar sind.

Aber Wasserkraft ist doch “grüne Energie”, oder? Zumindest wird sie als solche

verkauft! Dass ein Kraftwerksprojekt soziale und ökologische Schäden verursacht, wollen wir mit dem aktuellen Ausbauprojekt des Kraftwerks Kaunertal zeigen.

Wie funktioniert Flussaktivismus in Tirol und anderswo und was sind die Beweggründe, sich für den Flussschutz einzusetzen? Wir möchten mit euch

über Wasserkraft und Tiroler Energiepolitik diskutieren und einen Einblick

geben in die Arbeit als Flussaktivist:in.

Café Lotta

Dienstag, 22.November 2022

18:30 Uhr

Haller Straße 1

Innsbruck

linksvominn.noblogs.org




Quelle: Emrawi.org