259 ansichten



Angst vor morgen, wenn ich die richtige Zeit erreiche

Aber Montag ist alles abgestorben

Das ist das Fenster der fristlosen Zeit,

wenn die Lohnarbeit wieder beginnt

Es ist immer noch Samstag, immer noch Sonntag

Ich lebe im Wochenende des ersaufenden Verlangens

denn Montag muss gemeuchelt werden mein

und unser Begehren

Das machen wir Sonntag, Sonntag beten wir. Wir beten den Gott an, der seinen verarmten Mitgliedern den postkolonialen Reichtum aus der Sklavenhaltung verwehrt, wĂ€hrend wir das Vaterunser nach der Beichte betteln fĂŒr die Vergebung des schlechten Gewissens unseres CO2-Ausstoßes der letzten Safariurlaube, die wir uns durch die Arbeit am Montag verdient haben und brauchen durch den Montag

Und wir denken daran, wie sich das Fenster schließen wird

Ohne Krach, denn es ist weiterhin Sonntag, denn es wird kein Montag mehr geben

Ich stelle die Uhr aus, weil sie zu laut tickt

Dann lass uns doch fortgehen, wirst du mir irgendwann sagen, in ein Land, in dem es keine Zeit mehr gibt

Ich werde warten

Erwartungen stechen

Ist jede Strecke zu weit, die nur hinter den Flugmeilen erreichbar bleiben wird?

Dann schĂŒtteln wir unsere Köpfe, niemand weiß, ob aus Unwissenheit und es ist egal

Dann lass uns doch das Land ohne Uhren hier errichten

Foto: anonyme Lohnarbeiterin mit Montagsangst (CC0)




Quelle: Direkteaktion.org