Mai 26, 2022
Von Paradox-A
29 ansichten

Lesedauer: 2 Minuten

Sonst habe ich oft nicht die Zeit und das Interesse dafĂŒr, bei verschiedenen Genoss*innen rein zu schauen / zu hören. Nun habe ich aber wieder mal eine Folge des Podcasts Übertrage gehört – und diese fĂŒr sehr gut befunden. Um genau zu sein, handelte es sich um die 64. Folge ĂŒber „Selbstbewusstsein und Revolution“. Verbunden damit, dass die Sprechenden von persönlichen Erlebnissen erzĂ€hlen und somit ein stark subjektiv gefĂ€rbtes Element in ihre inhaltliche Beschreibung einfließen lassen, handelt es sich im Grunde genommen um eine ErzĂ€hlung von Erweckungserlebnissen. Und diese Bezeichnung habe ich schon nach ca. fĂŒnf Minuten der Folge rausgehört, wobei sie tatsĂ€chlich auch in Minute 36 so genannt wird.

Wer die Sprache der Freikirchen kennt, wird zumindest recht starke Parallelen dazu finden, dass die Erweckung oftmals zu BrĂŒchen mit der alten sozialen Gruppe und Lebensweise fĂŒhrt, Abgrenzungen und Ausgrenzungen durchgefĂŒhrt werden. Der Lohn ist das Auffinden einer neuen, globalen Gemeinschaft, die durch eine spezifische Ideologie verbunden ist und durch gemeinsame KĂ€mpfe gestĂ€rkt wird.

Diese ist allerdings kontinuierlich zu bestĂ€tigen und nach außen hin zu demonstrieren. So kommen wir zur Problematik des Selbstbewusstseins – auch der „Selfbstfindung“ – in einer Szene, die den Anspruch hat, eine konsequent egalitĂ€re Ethik zu vertreten. Die wiederum ebenso davon inspiriert wird, dass ihnen einige glĂ€ubige Protagonist*innen mit dem besten Beispiel vorangehen. Wie gesagt, ich finde das Thema super. Durch den reflektierten Freikirchen-Charakter des zeitgenössischen anarchistischen Kommunismus lĂ€sst sich dieser in der Tradition des pluralen Anarchismus verorten.

Das prozesshafte Neuwerden der Subjekte, die sich im Streben nach Revolution transformieren und somit ins aktive, selbst-bewusste Handeln kommen, war, ist und bleibt ein Charakteristikum anarchistischen FĂŒhlens, Denkens und Handelns. Wichtig bleibt natĂŒrlich auch das erlangte Selbst-Bewusstsein wieder zu reflektieren. Denn sonst stellen Einzelne sich doch arrogant ĂŒber andere. Oder brechen nach ihren manischen Phasen wieder zusammen.

FĂŒr alles andere hört selbst (bewusst) rein:

https://podtail.com/de/podcast/ubertage/folge-64-selbstbewusstsein-und-revolution/




Quelle: Paradox-a.de