Dezember 28, 2021
Von InfoRiot
241 ansichten


In der Polizeidirektion Nord kam es gestern zu mehreren angemeldeten und nicht angemeldeten Versammlungen, die durch die Beamten der Direktion Nord und durch UnterstĂŒtzung der Direktion Besondere Dienste (Bereitschaftspolizei) begleitet wurden.

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin kam es in Wittstock zu einer nicht angemeldeten Versammlung. Diese verlief friedlich und störungsfrei. Eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz aufgrund fehlender Anmeldung wurde aufgenommen. In Neuruppin fand eine angemeldete Versammlung statt. Beamte nahmen eine Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (Ausrufen einer Parole) gegen einen 16-jĂ€hrigen Neuruppiner auf. Des Weiteren leiteten Beamte ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein, weil Pyrotechnik mitgefĂŒhrt und gezĂŒndet worden war. Die Beamten erteilten insgesamt neun Platzverweise und nahmen drei MĂ€nner in Gewahrsam, die den zuvor erteilten Platzverweisen nicht nachkamen.

Im Landkreis Prignitz fĂŒhrten BĂŒrger in der Stadt Wittenberge eine Versammlung in Form eines Abendspazierganges durch. Auch hier war die Versammlung nicht angemeldet (Verstoß gegen das Versammlungsgesetz). Die Versammlung verlief friedlich und ohne Vorkommnisse.

FĂŒr den Bereich der Polizeiinspektion Oberhavel wurden fĂŒr den gestrigen Abend drei Versammlungen in Oranienburg, Zehdenick und Glienicke/Nordbahn ordnungsgemĂ€ĂŸ angemeldet. Diese verliefen ĂŒberwiegend friedlich und störungsfrei. In Oranienburg warf ein Mann einen Apfel aus seiner Wohnung auf die Versammlungsteilnehmer. Eine Anzeige wegen versuchter gefĂ€hrlicher Körperverletzung wurde aufgenommen, da niemand verletzt worden war. Weiterhin nahmen die Beamten eine Anzeige aufgrund einer gefĂ€lschten Maskenbefreiung auf.




Quelle: Inforiot.de