Dezember 22, 2020
Von Fairmuenchen
374 ansichten


„An Weihnachten wird die Schere zwischen Arm und Reich besonders deutlich sichtbar: In den StĂ€dten lockt ein Überangebot an Waren, und auf die Tische kommt mehr als man essen kann – jedenfalls dann, wenn man sich das alles leisten kann. Kurz vor den Feiertagen meldete das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft, die Ungleichheit der Vermögen in Deutschland sei gesunken.“

Das war allerdings 2019: deutschlandfunk.de/ueber-verteilung-und-verantwortung-philosophin-lisa-herzog

Seitdem haben die Konzerne noch mal zugelegt:

Pressehaus MM mit Fahne "Tag der Befreiung"

Pressehaus MM mit Fahne „Tag der Befreiung“

Amazon ist reißend im Absatz geworden, bei gleichzeitig schlechtesten Arbeitsbedingungen unserer hiesigen Sklaven, und Streiks in diesen Tagen, die es nicht in die öffentlichen Medien schaffen, Google finanziert allmĂ€hlich mehr Anteile der Presse, Bertelsmann arbeitet fĂŒr Privatisierung des Schulsystems und auch der sozialen Strukturen, die als NĂ€chstes, nach dem Krankenhaus- und Gesundheits-System, in die Steuer sparenden Stiftungen der Reichsten kommen sollen. Unser Ehrenamt bereichert bisher vor allem Beruhigungspolitiker*innen.

NĂ€chste Bedrohung: Digitalismus als Kontrolle

Einerseits haben wir in Bayern da noch Zeit, andererseits sind die Weichen lĂ€ngst gestellt: Das Weltwirtschaftsforum hat nicht nur WHO und Impfungen als Thema, auch die Kontrolle ist dort Thema, wie unsere aufgerĂŒsteten BĂŒrgerkriegs-Armeen der europĂ€ischen Polizeien.

Auch die staatlichen Radiosender machen schon Kritiken, aber im Prinzip Werbung fĂŒr Netflix, als wĂ€re das Allgemeingut 
 und Spotfy kontrolliert.

Vorhaben Adornos: das, was aus Bildung wurde, nĂ€mlich „sozialisierte Halbbildung“ bzw. die „Allgegenwart des entfremdeten Geistes“ sowohl „aus gesellschaftlichen Bewegungsgesetzen“ als auch „aus dem Begriff von Bildung abzuleiten.“ (Adorno 1959, S. 93)

Bedrohung und Ängste brauchen Antworten

David Graeber (links, mit T-Shirt der IWW) auf einer Erster-Mai-Veranstaltung in New York City, 2007

David Graeber (in IWW t-shirt, center) with Brian Kelly at a May Day immigrant rights rally at NYC’s Union Square. This photograph has been widely reproduced by a variety of publications including Adbusters (Canada) and Profil (Austria). „Thomas Altfather Good“ wikimedia

So, wie manche meinen, ein gebuchtes Firmen-Portal sei schon das Internet, ist fĂŒr Viele in der CSU und auch in den Schulen der Windows-Konzern das scheinbar einige GerĂ€t 
 aber die Antworten kommen nicht von dort, nur vorsortierte Nachrichten, die uns zu weiteren Nachrichten mit Werbung bringen sollen. Konsumwahn.

Ängste wachsen – aber das Rettende auch? Nur, wenn wir sie (noch) aussprechen können und uns organisieren. Den Mut, die Zuversicht brauchen wir noch, damit die Resignation im Überfluss nicht zu Depression und Alkoholismus (oder anderer Droge) in Spirale wird.

Firefox ist schon fĂŒr Intelligentere?

Einer der wichtigsten Browser, die als Mozilla-Community stĂ€ndig auf sicherstem Standard gehalten wird, ist eines der wichtigsten Bilder: Programme könnten frei sein, wenn wir sie tauschen und uns gegenseitig fortbilden, unterstĂŒtzen, Zeit nehmen 
 und schenken. Das wichtigste Gegenmittel.

Linux-Systeme treiben die Programme

und sie können auch unsere alten GerĂ€te noch mal schnell machen, wenn wir sie von den aufwendig-langsam gewordenen Microsoft-Programmen befreien. Laptop-befreien-spende-an-lora-muenchen Radio Lora braucht UnterstĂŒtzung, und die Selbsthilfe und Selbstorganisation kann auch dort in Kommunikation und Technik eingebracht und erlernt werden, du brauchst nur etwas Konzentration und ZuverlĂ€ssigkeit.

Mit Linux-Mint lĂ€uft auch dein alter XP-Laptop schnell, sicher und ohne Meldungen „nach Hause“, und am Linux-Stammtisch in deiner Stadt kannst du lernen, wie andere mit diesen Systemen arbeiten und weiter lernen. NatĂŒrlich auch viele Programmierende mit Halbbildung, aber darĂŒber lĂ€sst sich tiefer ins GesprĂ€ch kommen.

Der Rasende Stillstand

ersetzt lĂ€ngst den Fortschritt, der nur noch Bereicherung meint, um dem Konsumwahn zu entsprechen. Die derzeitigen Saturnalien sollen mit Geschenken die Fruchtbarkeit feiern, wĂ€hrend im Sommer das halbe Land vertrocknet war: Kein Klima fĂŒr ein friedliches Weihnachten 


Digitalismus als nÀchste Macht

Du darfst mich gern verfolgen …




Quelle: Fairmuenchen.de