Dezember 3, 2020
Von FAU Marburg
342 ansichten


Im MĂ€rz 2020 wurden 6.000 Arbeiter:innen der Dragon Sweater Factory unter dem Vorwand der CoViD-19-Pandemie in Dhaka (Bangladesch) innerhalb eines Tages gekĂŒndigt, ohne ihre ausstehenden Löhne und Abfindungen zu erhalten. Vor ein paar Wochen haben sich dann die Fabrikbesitzer bereit erklĂ€rt mit den Arbeiter:innen eine Vereinbarung zu unterschreiben. In dieser sagten sie ungefĂ€hr die HĂ€lfte der ausstehenden Gelder zu. Am Ende haben sie jedoch die Vereinbarung gebrochen.
Um die 300 verbliebenen KĂ€mpfenden zu unterstĂŒtzen, versucht die Garment Workers‘ Trade Union Center (GWTUC) sie mit Essen und Zugang zu grundlegender medizinischer Behandlung zu versorgen.
Noch immer kÀmpfen die Arbeiter:innen um ihre Löhne und brauchen daher dringend SolidaritÀt!

Die FAU Magdeburg folgt hiermit dem Aufruf des Global May Day-BĂŒndnisses, dass wenigstens eine tĂ€gliche, warme Mahlzeit sowie medizinische Versorgung gewĂ€hrleisten soll. DarĂŒber hinaus soll ein Bewusstsein dafĂŒr geschaffen werden, welche Arbeitsbedingungen bei den Zulieferern von Walmart, Lidl und NewYorker vorherrschen.

Ihr habt die Möglichkeit, direkt ĂŒber die Seite der Kampagne zu spenden, der FAU Magdeburg die Spende zu ĂŒberweisen(1), oder einem Mitglied eures Vertrauens diese zu ĂŒberreichen. Die Kampagne lĂ€uft bis zum 31.12.20 und hat das Ziel 20.000 Euro einzusammeln.

BĂŒndnis Seite: globalmayday.net/unitedagainstthedragon/
Spenden-Kampagnen Seite: gofundme.com/f/gwtucsolidarity
HintergrĂŒnde & Aktionen zum BlackFriday: fau.org/artikel/internationaler-aktionstag-am-black-friday
und noch ein schönes Video, in dem Arbeiter zu Wort kommen:
youtube.com/watch?v=6feIjkpFk_4&feature=youtu.be

(1)
FAU Magdeburg
DE25 8105 3272 0038 4119 68
NOLADE21MDG




Quelle: Magdeburg.fau.org