Dezember 2, 2020
Von Anarchist Black Cross Wien
135 ansichten


Quelle: Support Eric King

Am 27. November wurden Eric und 95 andere Gefangene im FCI Englewood COVID-positiv getestet. Laut einem Brief vom 22. November scheint jemand in Erics-Einheit seit 6 Tagen krank gewesen zu sein und wurde weder von seinen Zellengenossen isoliert noch getestet. Trotz der Tatsache, dass Englewood seit Mai laut FOIA-Dokumenten ĂŒber schnelles Testsystem zur Diagnostik von Infektionskrankheiten (sog. ID NOW) verfĂŒgt. (https://www.bop.gov/foia/docs//Current_AbbottIDNow_Machine_Locations_5192020.pdf) Sie befolgten auch nicht den im Protokoll vorgeschriebenen Ablauf und hatten deshalb an einem einzigen Tag 95 positive Tests.

Das ist unglaublich frustrierend, denn Ende Oktober hatte Englewood keine aktiven COVID-FĂ€lle, als es das BOP fĂŒr eine gute Idee hielt, Mitarbeiter:innen der FCI Florenz, in der es aktive FĂ€lle beim Personal gab, zur FCI Englewood zu schicken. Scheinbar um Eric einzuschĂŒchtern (https://supportericking.org/2020/11/02/11-2-2020-update-eric/). Innerhalb von 10 Tagen tauchten die ersten positiven FĂ€lle unter den Mitarbeiter:innen auf, und innerhalb eines Monats gibt es mindestens 126 aktive HĂ€ftlingsfĂ€lle und 30 aktive PersonalfĂ€lle.

Im FCI Florence ist es nicht viel besser. Dennoch teilen sich die beiden Komplexe noch IMMER Personal.

Wir erhielten diese Botschaft von Eric, bevor er erkrankte:

Hallo, hallo, hallo!

Ich möchte mich bei allen Interessierten (und all den Regierungskriminellen, die diese Seite verfolgen, wir sehen euch, wir hassen euch immer noch FTTP) melden. Dies sollte eigentlich der Monat sein, in dem ich meine Post-„Privilegien“ zurĂŒckbekommen sollte. Anscheinend könnte aber eine abweichende Meinung darĂŒber, was sechs Monate bedeuten, das Ganze auf Januar verschieben. Ich arbeite hier mit dem Admin zusammen, um das zu korrigieren. Ich vermisse Briefe wirklich. Ich vermisse meine Freund:innen, an eurem Leben, euren Abenteuern, eure Haustieren Anteil zu haben, all das. Hoffentlich können wir bald wieder miteinander plaudern und starke Freundschaften aufbauen und pflegen. Ich habe in letzter Zeit einige Zeitschriften bekommen, entweder im Paket oder im Abonnement. Zeitschriften und BĂŒcher sind so wichtig! Wenn man fĂŒr immer in der verdammten SHU festsitzt, können sie ein Rettungsanker zur Welt sein. Milliarden Dank an alle, die sich in irgendeiner Weise fĂŒr mich eingesetzt haben.

Der Prozess steht noch aus, ich bin immer noch im SHU und die Dinge waren nicht wirklich angenehm. Ich danke allen, die auf die Straße gegangen sind, die weiterhin auf 1000 verschiedene Arten kĂ€mpfen. Trump ist weg, Barr ist weg, aber es Ă€ndert sich nichts. Polizei und GefĂ€ngnisse existieren noch immer, unsere Feinde existieren noch immer, Hunger existiert noch immer, Patriarchat, Imperialismus, Kapitalismus existieren noch immer.

Ich liebe euch alle, ich danke euch fĂŒr alles!

Bis alle GefĂ€ngnisse in Schutt und Asche liegen, Antifa always (A) 

    -EK (A)

Wir haben soeben die Nachricht erhalten, dass das Postverbot fĂŒr Erics ausgelaufen ist, ihm wurde jedoch mitgeteilt, dass eine 99,9%ige Chance besteht, dass sie ihm eine weitere 6-monatige KorrespondenzbeschrĂ€nkung auferlegen werden. Weitere 6 Monate von der Welt abgeschnitten wĂ€hrend einer globalen Pandemie. Post ist das einzige wirkliche Recht, das ein Gefangener im GefĂ€ngnis hat. Und der BOP Bill Barr hat einen Weg gefunden, ihm dieses Recht fĂŒr ein Jahr zu entziehen. Sowie zwei Jahre illegaler Telefonsperren zu diesem Zeitpunkt.

Eric King 27090045
FCI Englewood
9595 W Quincy-Allee
Littleton Co 80501
USA

Bitte schreibt ĂŒber einfache, leichte Dinge und nichts ĂŒber seinen Fall oder COVID oder das Postverbot!

Er vermisst alle SO SEHR und möchte von seinen Freund:innen hören. Er war ziemlich krank, fĂŒhlt sich aber als hĂ€tte er es vielleicht ĂŒberstanden.

<!–

Tags: , , ,

–>




Quelle: Abc-wien.net