Januar 1, 1970
Von Anarchistische Gruppe Dortmund
226 ansichten


Was ist eigentlich passiert? Warum wurde das Einkaufszentrum blockiert, und warum ausgerechnet am 23.12.? Und was hat das ĂŒberhaupt mit der Fantifa Castrop-Rauxel zu tun?Im Rahmen der Aktionstage #KeinMachten wurde in den frĂŒhen Morgenstunden des 23.12.2019 die Zufahrt zum Einkaufszentrum Ruhrpark blockiert. Die Aktivisti, wurden von solidarischen Passant*innen unterstĂŒtzt, die spontan eine Versammlung in Form einer Mahnwache anmeldeten. In den letzten Wochen haben nun immer mehr an der Aktion beteiligte Menschen – aber auch völlig Außenstehende, die z.B. angeblich ĂŒber Facebook-Bilder als eine der Blockierenden identifiziert wurden- verschiedene Briefe erhalten. Unter anderem auch eine Schadensersetzforderung von Galeria Kaufhof ĂŒber 29.000 Euro Betriebsverlust.Der Vortrag bietet einen Einblick in die Aktion aus Sicht der Mahnwache und stellt die HintergrĂŒnde undMotivation der Aktivisti vor sowie die bisherige Repression, die auf die Aktion folgte.Blog der Aktionstage: keinmachten.blackblogs.orgTwitter der Ruhrparkblockade: @alle_jahree

Die Veranstaltung findet am 27.10.2020 von 17-19 Uhr im Black Pigeon statt. Leider können aktuell nur 10 Personen an der Veranstaltung teilnehmen. Bitte bringt einen Mundschutz mit.




Quelle: