März 19, 2022
Von Criminals For Freedom
89 ansichten

Durch die vermehrte Inhaftierung von Gefährt*innen, aber auch durch die zunehmende Benennung von beispielsweise patriarchalen Strukturen oder patriarchaler Gewalt innerhalb der linksradikalen Szene gewinnen Diskussionen über die Funktion der Knäste, den Umgang mit Menschen, deren Taten wir verachten, Perspektiven und Alternativen zum Bestrafungs-System an Bedeutung.

Wir wollen am 23.03.22 die Geschichte von Gefängnissen und aktuelle Lage in deutschen Knästen beleuchten, ebenso eine feindliche Haltung gegenüber Knästen und der Repression im Allgemeinen ausdrücken– als Ort als Ort der Klassenunterdrückung, des Rassismus und Sexismus und Ausbeutung sowie als totale Institution der Überwachung, Zurichtung und Bestrafung. Aber auch eine emanzipatorische Perspektive ist wichtig, um den Status-Quo zu überwinden. Deswegen wollen wir gemeinsam mit euch diskutieren, welche Alternativen es zum Bestrafungssystem gibt.

„Auf der Suche“, anarchistische Gruppe in Nürnberg: https://aufdersuche.blackblogs.org/

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Antirepressionstage in Nürnberg statt.




Quelle: Criminalsforfreedom.noblogs.org