Juni 29, 2021
Von End Of Road
362 ansichten


kopiert aus der Bullenpresse

Am Dienstagnachmittag verschafften sich mehrere vermummte Personen Zugang zu einem Haus in Horn. Die Polizei war mit starken KrÀften vor Ort. Der Einsatz war am Abend beendet.

Gegen 14:45 Uhr meldeten Zeugen ĂŒber den Notruf, dass die Gruppe das GelĂ€nde in der Horner Heerstraße mit einer Leiter und Campingzubehör betreten hĂ€tte. Zeitgleich veröffentlichte eine vom Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestufte Gruppierung, die sich „rosarote Zora“ nennt in den sozialen Medien Bilder und bekannte sich zu der Aktion. Auf den Bildern waren Personen auf dem Balkon des Hauses mit Bannern zu sehen. Darauf waren Aufschriften, wie „ACAT“ und „Patriarchat wegbomben“ geschrieben. Die Polizei war schnell mit EinsatzkrĂ€ften vor Ort, diese sahen mehrere Aktivisten auf dem GrundstĂŒck und sperrten das GelĂ€nde ab. Der EigentĂŒmer hatte zwischenzeitlich Strafantrag gestellt und darauf hingewiesen, dass das Haus stark baufĂ€llig ist.

Die EinsatzkrĂ€fte betraten das GelĂ€nde, sprachen die Personen an und forderten sie auf, dieses zu verlassen. Anschließend begleiteten die EinsatzkrĂ€fte zwölf Personen vom GrundstĂŒck und stellten die Personalien fest. Es wurden Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruch gefertigt und Platzverweise ausgesprochen. Die Feuerwehr unterstĂŒtze die Polizei bei der anschließenden Begehung und Sicherung des GebĂ€udes. Im Haus wurden durch die EinsatzkrĂ€fte keine Personen angetroffen, aber Matratzen und Verpflegung gefunden. Die am Haus aufgehĂ€ngten Banner wurden durch EinsatzkrĂ€fte entfernt. Am Abend wurde das Haus einem Verantwortlichen des Besitzers ĂŒbergeben. Im Laufe des Nachmittages sammelten sich etwa 20 Personen auf der anderen Straßenseite und hielten eine Spontankundgebung ab.

Quelle: Bullenpresse Bremen




Quelle: Endofroad.blackblogs.org