Mai 29, 2021
Von Interkiezionale
262 ansichten


Vollversammlung zu Intensivierung unserer Kämpfe

Sonntag 6.6.2021 – 14°° – Mehringhof

Wir laden euch als Strukturen und Menschen zur Vollversammlung (VV) am 6.6.21 im Mehrinhof ein um einen generellen Reflektionsprozess fortzuführen, über unsere Taktiken in den letzten Monaten zu sprechen und, am wichtigsten, darüber zu sprechen wie wir mit unseren Kämpfen und der konstanten Bedrohung unserer Räume fortfahren wollen.
Diese Orte sind wichtig für unsere Selbstorganisierung, sie sind die Orte an denen wir unsere Solidarität und gegenseitige Hilfe teilen können.
Viele Orte sind auch als Wohnraum von der Gentrifizierung betroffen, die in der gesamten Stadt zur Marginalisierung und Eliminierung vieler Teile der Gesellschaft beiträgt.
Darum wollen wir uns nicht nur auf die Interkiezionale als Struktur fokussieren, sondern viel mehr mit allen Menschen die sich in Bezug zu den emanzipatorischen Kämpfen in der Stadt setzen in einen Austuasch treten.

Hier sind einige Fragen die uns im Blick auf diese VV wichtig erscheinen:

Wie wollen wir unsere Kämpfen weiterführen? Wie in den letzten Monaten zu sehen war, hält die defensive Haltung nicht davon ab unsere Räume zu verlieren. Wollen wir trotzdem so forfahren oder können wir etwas verändern? Haben wir Vorschläge?

Wie kann es sein, dass es so wenig Konvergenz zwischen unseren Kämpfen gibt wo es doch klare ideologische Nähe und Verbundenheit gibt? Wie sollten wir unseren Umgang mit anderen Strukturen ändern? Wie können wir stärkere solidarische Netzwerke zwischen uns knüpfen?

Wollen wir weiter einen Fokus auf besondere Tage (zb. TagX) beibehalten oder eher breiter gegen den allgemeinen Angriff auf unsere Kämpfe mobilisieren?

Gerade sind die R94 und der Køpi Wagenplatz die am akutesten bedrohten Projekte und sehen einer Möglichen Räumung entgegen.Welche Strategie sollten wir ansetzen? Können wir mit der anhaltenden defensiven Dynamik brechen und andere Wege gehen?

Wir schlagen vor nach der VV mit praktischen Übungen und einem Austausch unsere Demokultur zu stärken




Quelle: Interkiezionale.noblogs.org