Mai 6, 2021
Von Kiez Kommune
369 ansichten


Ronska arbeitet als Anwält*in in Berlin mit den Schwerpunkten Nebenklagevertretung und Gewaltschutz sowie Mietrecht. They¹ kann auch in englischer und Leichter Sprache beraten.

Nebenklage bedeutet, dass die verletzte Person nicht nur Zeug*in ist, sondern im Strafverfahren als Prozessbeteiligte mit eigenen Rechten auftritt. Die Anwält*in als sogenannte Nebenklagevertretung stellt sicher, dass die Rechte der verletzten Person gewahrt werden.

Ronska fordert, dass es verpflichtende Fortbildungen für Staatsanwält*innen, Polizei, und Richter*innen gibt. Denn es fehlt hier häufig an notwendigem Wissen über Dynamiken, Abhängigkeitsverhältnissen und Folgen von geschlechtsbezogener oder partnerschaftlichen Gewalt. Auch sogenannte „Vergewaltigungsmythen“, wie etwa, dass sexualisierte Gewalt innerhalb einer Paarbeziehung weniger schlimm sei, werden nicht reflektiert. Verletzten wird oft unbewusst eine Mitschuld an der Tat gegeben oder ihre Glaubwürdigkeit angezweifelt.

They rät betroffenen Personen in akuten Situationen die Polizei zu rufen. Ist die Tat bereits vorbei, ist es gut, zunächst in einer Gewaltschutzambulanz die Tatspuren sichern zu lassen. Das geht auch anzeigenunabhängig, also ohne Polizei. Möchten verletzte Personen später eine Anzeige erstatten, so empfiehlt sich zuvor eine Beratung. Es ist wichtig zu wissen, was auf einen zukommt, bevor die Polizei ins Spiel kommt. Denn eine Anzeige kann man in der Regel nicht mehr zurücknehmen. Eine Erstberatung ist kostenlos, beispielsweise bei einer Frauen*beratungsstelle, Wildwasser oder einem Notruf. Die Beratung kann auch eine Anwält*in machen. Der „Weißen Ring“ übernimmt hierfür in der Regel die Kosten. Man kann auch beim Amtsgericht einen Antrag auf Beratungshilfe stellen. Dann kostet die anwaltliche Beratung 15 €. Eine Anwält*in kann dir genau erzählen, was nach einer Anzeige auf dich zu kommt, kann die Anzeige für dich schreiben und auch zur Vernehmung mitkommen. Außerdem kann sie der Polizei besondere Bedarfe vermitteln, beispielsweise unabhängige und kostenlose Dolmetscher*innen oder eine Vernehmung in Leichter Sprache. Eine Anwält*in kann damit deine Vernehmungssituation verbessern.

Du bist akut in einer Notsituation und von Gewalt bedroht? Ruf die 110!
Du willst eine Anzeige stellen? Lass dich beraten, was auf dich zukommen kann! Weißer Ring (weißer-ring.de) oder einer Frauen*-Beratungsstelle oder einem Frauen*Notruf bei dir in der Nähe.

¹: They ist ein Pronomen für Menschen mit einer nicht-binären Geschlechteridentität.

Dieser Text entstand in der Kommission gegen Gewalt gegen Frauen der Frauen*Kommune Wedding

Teil 1 könnt ihr hier weiterleisen




Quelle: Kiezkommune.noblogs.org