Mai 4, 2021
Von Rote Hilfe Kassel
350 ansichten


Es klingelt an der TĂŒr, Taschenlampen vorm Fenster – „AUFMACHEN, POLIZEI“, wird durch die Sprechanlage gebrĂŒllt. Wer hat nicht schon einmal an diese Situation gedacht oder sie sogar erlebt. Die Cops stehen vor der TĂŒr und wollen in euer Zuhause um wen, oder irgendwas zu suchen, oder auch nur, um euch einzuschĂŒchtern.

Um in dieser Situation bestens gewappnet zu sein, eure und deren Rechte zu kennen, und auch dort Widerstand gegen diesen Staat zu leisten, laden wir euch herzlich zu unserer „Was tun wenn’s brennt“ Veranstaltung zum Thema Hausdurchsuchungen ein. Diese wird von uns, der Roten Hilfe Ortsgruppe in Kassel, organisiert und ist offen fĂŒr alle, die nicht bei den Repressionsorganen arbeiten, aber Lust darauf haben, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. In einem ca. 2-stĂŒndigen Vortrag und GesprĂ€ch mit dem Göttinger Anwalt Rasmus Kahlen werden wir das Szenario einmal durchgehen und euch mit allen nötigen Infos versorgen. Gerne könnt ihr euch einbringen und von euren Erfahrungen berichten und/oder Fragen stellen.

Um an der Veranstaltung teilzunehmen sendet uns eine Email an . Dann senden wir euch den Zugang zu unserer Online-Veranstaltung bei Big Blue Button zu.

Die Veranstaltung findet statt: Am Dienstag, dem 05.05.2021, um 17 Uhr bei Big Blue Button.

Solidarische GrĂŒĂŸe und bis Dienstag
Aktive der Roten Hilfe Kassel




Quelle: Rotehilfekassel.noblogs.org