Januar 16, 2021
Von EA Berlin
235 ansichten


In der Nacht vom 9. zum 10. Januar 2021 haben Unbekannte die Fassade der „Schwarzen Katze“, des Lokals der FAU Hamburg, . Wir verstehen das als Angriff nicht nur auf ein paar SchaukĂ€sten eines Syndikats, sondern auf die Freie Arbeiter*innen Union als Ganzes und als Statement gegen die internationale Gewerkschaftsbewegung. Wir nehmen die Attacke als Arbeiter*innen persönlich und möchten hier öffentlich unsere volle SolidaritĂ€t mit der FAU Hamburg ausdrĂŒcken.

Wir begrĂŒĂŸen, dass viele andere Linke und Gewerkschafter*innen aus verschiedenen Richtungen sich ebenfalls auf die Seite der FAU Hamburg gestellt haben. Zusammen wenden wir den nĂ€chtlichen EinschĂŒchterungsversuch in sein Gegenteil! Wir hoffen, das trĂ€gt dazu bei, dass der Raum „Schwarze Katze“ die Pandemiezeiten ĂŒberlebt und danach wieder als Ort offen steht, an dem sich kĂ€mpfende LohnabhĂ€ngige in Sicherheit treffen können. Die FAU Berlin sagt hier jedenfalls ihre UnterstĂŒtzung zu. KĂ€mpferische Gewerkschaftsarbeit hat nur eine Chance, wenn wir Arbeiter*innen zusammenstehen.




Quelle: Berlin.fau.org