Juli 26, 2021
Von Graswurzel Revolution
328 ansichten


ï»żï»ż

Die Feministin Ellen Diederich (77) ist seit den 1960er Jahren aktiv in der Frauen- und Friedensbewegung. Zusammen mit ihrer langjĂ€hrigen LebensgefĂ€hrtin, der bekannten afrodeutschen Liedermacherin Fasia Jansen (1929-1997), bereiste sie mit einem Friedensbus die ganze Welt und setzte sich fĂŒr Frieden, Freiheit und Emanzipation ein. Dabei sprachen die beiden mit Frauen in den USA, El Salvador, Mexiko, Bosnien, Russland und anderswo. Sie sammelten einzigartige Geschichten, Dokumente und KunstgegenstĂ€nde. So entstand das von Ellen und Fasia aufgebaute Internationale Frauen-Friedensarchiv Fasia Jansen (IFFA), das Anfang 2021 zu einem Teil dem Archiv fĂŒr alternatives Schrifttum, afas (http://afas-archiv.de) in Duisburg angegliedert wurde. Ellen leistete SolidaritĂ€tsarbeit gegen Krieg, Militarisierung und Gewalt. Mit der Zeitzeugin sprach der MĂŒnsteraner Journalist und Mitherausgeber der anarcho – pazifistischen Zeitschrift Graswurzelrevolution Dr. Bernd DrĂŒcke, fĂŒr Radio Graswurzelrevolution. Das GesprĂ€ch wurde gleichzeitig von MĂŒnster Tube mitgeschnitten. Voraussichtlich in der Graswurzelrevolution Nr. 463 [www.graswurzel.net] werden Teile des Interviews abgedruckt. Das intensive ZeitzeuginnengesprĂ€ch wurde aufgrund seiner LĂ€nge auf drei Radiosendungen aufgeteilt. Zu hören im BĂŒrgerfunk bei Antenne MĂŒnster und demnĂ€chst dauerhaft abrufbar in der Mediathek bei NRWision https://www.nrwision.de/mediathek/sen
). Sendetermine: Teil 1, Freitag, 30. Juli 2021 ab 20:04 Uhr ; Teil 2, Freitag, 20. August 2021 ab 20:04 Uhr ; Teil 3 am Sonntag, 22. August 2021 ab 19:04 Uhr




Quelle: Graswurzel.net