Dezember 5, 2022
Von Freie ArbeiterInnen Union (FAU)
181 ansichten

Nach einem geplatzten Schlichtungstermin reicht die FAU Magdeburg erneut Klage gegen die Domino‘s-Franchisenehmerin Pizziano Magdeburg Altstadt GmbH ein. Es ist der dritte Fall innerhalb von anderthalb Jahren.
Die Liste der Verstöße ist lang: Schichten werden einfach vor dem geplanten Schichtende beendet, Lohnarbeitende kurz vor dem eigentlichen Schichtbeginn unbezahlt „auf Bereitschaft“ gesetzt – und dazu jahrelang kein Urlaub für das FAU-Mitglied K. Mit diesen eklatanten Missständen, die teilweise seit 2019 in den Magdeburger Domino‘s Filialen vorliegen, hatte sich K. an die FAU Magdeburg gewendet. Um die Angelegenheit außergerichtlich zu klären, bot die Pizziano Magdeburg Altstadt GmbH um einen Gesprächstermin – und ließ diesen Anfang September kurzfristig platzen. Die FAU Magdeburg hat nun Klage gegen die Franchisenehmerin eingereicht.

Immer wieder kommen zu uns Riders von Domios, um sich über Rechte zu informieren. So konnten wir schon mehrmals Geld für unsere Mitglieder erfolgreich einfordern. Aber nicht nur in Magdeburg kommt es immer wieder zu Konflikten, z.B. hat die Betriebsgruppe @Domionoeffekt der @fau_leizig immer wieder mit Angriffen seitens der Geschaftsführung zu tun. Diese will verhindern, dass sich die Arbeiter:innen gewerkschaftlich organsieren, um ihre Arbeitsbedigungen zu verbessern. So findet am 16.12.22 auch eine Demonstration in Leipzig statt um auf die misarbelen Bedingungen hinzuweisen.

Solltet ihr auch Probleme auf der Arbeit haben oder euch Gewerkschaftlich Organsieren, kommt zu unserer Sprechstunde jeden 1. Montag im Monat, im Stadtteilladen Mitmsichen, in der Maxim-Gorki-Straße 40, ab 18 Uhr. Ruft uns an Mo. bis Do., 18-19 Uhr unter 0159 070 35 770 oder schreibt uns eine E-Mail an faumd-arbeitsrecht@fau.org.




Quelle: Fau.org