Mai 5, 2021
Von Anarchosyndikalismus
366 ansichten


Das Wiener Arbeiter*innen-Syndikat berichtet von einer unglaublichen „Entgleisung der Wiener Polizei“, welche am 1.Mai die aus mehreren tausend Menschen bestehende Abschlusskundgebung angegriffen hat, wobei es zu zahlreichen Verletzten und etlichen Festnahmen kam:

„Was sich die Polizei heute im Votivpark geleistet hat, ist sogar fĂŒr deren VerhĂ€ltnisse als absurd zu bewerten. Eine Mischung aus individuell gewaltgeilen Beamten und vermutlich ĂŒberforderter Einsatzleitung fĂŒhrt zu einem wahllosen Angriff auf die Abschlußkundgebung mit 2000 bis 3000 Menschen im Votivpark. Es werden mehrere hundert Menschen mit Zwangsgewalt beamtshandelt und durch den Park geprĂŒgelt und mit Pfefferspray davongetrieben, 
“

Den ganzen Bericht findet ihr auf dem WAS-Blog:
https://wiensyndikat.wordpress.com/2021/05/01/unglaubliche-entgleisung-der-wiener-polizei/

Wiener Polizei stĂŒrmt Kundgebung im Votivpark




Quelle: Anarchosyndikalismus.blackblogs.org