Juli 15, 2021
Von EA Berlin
410 ansichten


Die Angestellten des Lieferdienstes streiken seit Wochen – selbst organisiert. Die Basisgewerkschaft FAU solidarisiert sich mit ihnen. Ein GesprĂ€ch.

Berlin – Seit einigen Wochen blockieren Angestellte des Lieferdienstes Gorillas immer wieder punktuell die Berliner Warenlager, rufen zu spontanen ZusammenkĂŒnften und Streiks auf und stellen Forderungen fĂŒr bessere Arbeitsbedingungen – ganz ohne eine Gewerkschaft. Simon Duncker von der Basisgewerkschaft Freie Arbeiterinnen- und Arbeiterunion (FAU) Berlin erklĂ€rt im GesprĂ€ch mit der Berliner Zeitung, warum es den „Gorillas“ vielleicht zugutekommt, keine Gewerkschaft im RĂŒcken zu haben – und was sie dabei riskieren.

Berliner Zeitung: Herr Duncker, die FAU ruft zwar zu SolidaritĂ€t auf, den Streik organisieren aber die Angestellten selbst. Was bedeutet das rechtlich fĂŒr die Streikenden?




Quelle: Berlin.fau.org