Juni 11, 2021
Von EA Berlin
348 ansichten


Veröffentlicht am
11.06.2021

#wewantsantiback – Rider des Lebensmittel-Lieferdienstes Gorillas greifen nach fristloser KĂŒndigung eines Kollegen zur Direkten Aktion. Wir erklĂ€ren uns solidarisch mit den Arbeiter*innen und rufen zur UnterstĂŒtzung auf.

Am vergangenen Mittwoch hat der Konflikt um die Arbeitsbedingungen bei der Gorillas Technologies GmbH einen neuen Höhepunkt erreicht: Nach der fristlosen KĂŒndigung eines Riders haben die Kolleg*innen den Lagerbetrieb zum Erliegen gebracht.

Der Fall ist exemplarische Folge eines Systems aus KurzzeitvertrĂ€gen, prekĂ€ren Probezeitbedingungen und Gewerkschaftsfeindlichkeit – alles Dinge, die in vielen Lieferbetrieben zu beobachten sind. Wir unterstĂŒtzen die Organisierung in diesem Bereich und erklĂ€ren daher nicht nur unsere SolidaritĂ€t mit dem aktuellen Arbeitskampf, sondern rufen Mitglieder, Gewerkschafter*innen und Sympathisant*innen dazu auf, die Rider in ihrer aktuellen Situation zu unterstĂŒtzen.




Quelle: Berlin.fau.org