April 13, 2021
Von FAU Bielefeld
162 ansichten


Kundgebung
zum Gedenken und Erinnern an die vom Kapitalismus getöteten,
verstĂŒmmelten, vergifteten und verletzten Arbeiter:innen

am 28.04.2021, 17 Uhr
auf dem Siegfriedplatz, Bielefeld

Plakat WMD'21

Warum tun wir dies?
Wir wollen daran erinnern, das in jedem Jahr weltweit 


 mehr als zwei Millionen Arbeiter:innen an den Folgen eines Arbeitsunfalls
oder von Berufskrankheiten sterben

 sich schÀtzungsweise 270 Millionen ArbeitsunfÀlle ereignen

 etwa 160 Millionen Menschen an arbeitsbedingten Krankheiten erkranken

 giftige Substanzen 440.000 Arbeiter:innen töten, wobei allein Asbest fĂŒr
etwa 100.000 Tote verantwortlich ist

 alle 15 Sekunden ein:e Arbeiter:in stirbt, 6.000 Arbeiter:innen am Tag,
wonach mehr Menschen durch Arbeit sterben als durch Kriege.
Auch in Bielefeld sterben und verunfallen jÀhrlich viele Arbeiter:innen auf
Baustellen, in der Industrie, im Krankenhaus usw. 
(z.B. erinnern wir an den
tödlichen Unfall auf der Baustelle im Telekom-Hochhaus am 11.09.2019 am
Kesselbrink)

Wir fordern
– Sicherheit am Arbeitsplatz, Stopp dem Töten von Arbeiter:innen
– kostenlose Sozialversicherungen und freier Zugang zum Gesundheitssystem
– Keine Gifte am Arbeitsplatz
– Anerkennung von und schnelle Hilfe bei Burnout, Depressionen und weiteren
psychischen Erkrankungen
– mehr Zeit fĂŒr Regeneration: 30 Stunden-Woche bei vollem Monatslohn

FAU Bielefeld




Quelle: Bielefeld.fau.org