April 28, 2021
Von FAU Marburg
364 ansichten


Jedes Jahr am 28. April, dem Workers Memorial Day, gedenken wir als FAU Magdeburg den aufgrund von Arbeit verstorbenen und erkrankten Kolleg:innen. Weltweit werden mehr Menschen durch Arbeitsunfälle und den Folgen von Berufskrankheiten getötet (2,2 Millionen 1 ) als in Kriegen.
Täglich sterben Arbeiter:innen auf der Arbeit, auf dem Weg dorthin oder an unfallbedingten bzw. berufskrankheitsbedingten Spätfolgen. Allein in der Baubranche starben im Jahr 2020 in Deutschland 97 Kolleg:innen. Täglich ereignen sich hierzulande tausende Arbeitsunfälle. In denletzten Jahren ist die Zahl der Arbeitsunfälle in Deutschland zwar zurückgegangen, aber dafür
nimmt die Zahl der Berufskrankheiten deutlich zu.

Eine besonders hohe Gefahr für Arbeitsunfälle und Berufserkrankungen besteht in Deutschland u. a.
für Leiharbeiter:innen. Das Risiko für Leiharbeiter:innen, einem Arbeitsunfall zum Opfer zu fallen,
ist drei Mal höher als bei der Stammbelegschaft. Dies ist vor allem durch die hohe Fluktuation und
den psychischen Belastungen durch die prekären Arbeitsverhältnisse bedingt. Daher ist es wichtig,
sich und die Kolleg:innen vor diesen Gefahren zu schützen!
Gerade in Zeiten von Covid19 haben die Probleme zugenommen. Sei es, dass in Betrieben die
Hygieneregeln nicht eingehalten werden, sodass sich die Arbeitsstelle zu einem Infektionsherd für
die gesamte Region entwickelt, so wie es mehrmals in der Fleischindustrie passiert ist. Aber auch
im Homeoffice kommt es zu Mehrbelastung, wenn die Kinder betreut oder sogar beschult werden
müssen oder die Technik spinnt. Wir dürfen das nicht hinnehmen und müssen uns gemeinsam zum
Schutz unserer Gesundheit organisieren.
An all diese Missstände erinnert der Workers Memorial Day. Bereits 1984 rief die kanadische
„Gewerkschaft für Angestellte im öffentlichen Dienst“ erstmals dazu auf, der im Arbeitsleben
verstorbenen Kolleg:innen zu gedenken. Seither wird dieser Gedenktag am 28. April in vielen
Ländern weltweit begangen, in immer mehr Ländern auch offiziell.
Der Toten gedenken, für die Lebenden kämpfen!
Hinein in die Basisgewerkschaft!
1
https://de.globometer.com/wirtschaft-arbeitsunfall.php




Quelle: Magdeburg.fau.org