Dezember 9, 2022
Von Anarchistische Gruppe Dortmund
251 ansichten

Der Workshop ist eine Mischung aus Inputs und gemeinsamen Austausch. Die Klimagerechtigkeitsbewegung muss (unter anderem), wenn sie erfolgreich sein will und ihren sozialen Gerechtigkeitsansprüchen gerecht werden will, viel mehr die Interessen, Probleme und Bedürfnisse der abhängig Beschäftigten bzw. Arbeiterinnen mit einbeziehen. In diesem Workshop werden wir uns damit beschäftigen, warum ein Zusammendenken von Klima- und Arbeitskämpfen nicht nur strategisch sinnvoll und richtig ist, sondern auch unabdingbar für die Klimagerechtigkeitsbewegung und Klimaschutz ist.
Einen besonderen Fokus werden wir auf den Arbeitskampf, seine rechtlichen Hintergründe und strategischen Auswirkungen legen. Denn wir sind der Meinung, dass nicht nur Schüler
innen fürs Klima streiken können und sollten.




Quelle: Agdo.blackblogs.org