Februar 21, 2021
Von Bure Bure Bure
303 ansichten


Workshop: « Medic all Terrain Â».

Vom 26. April bis zum 2. Mai laden wir alle ein, die Wissen ĂŒber medizinisches Vorgehen, bzw SanitĂ€tsarbeit, auf Demonstrationen zum einen in der Stadt und zum anderen in lĂ€ndlichen Gebieten sammeln möchten. Die Woche wird im alten Bahnhof von LumĂ©ville, im SĂŒden der Maas (Nord-Ost Frankreich) statt finden. Das Angebot richtet sich besonders an Menschen die bisher keine oder nur wenig Erfahrung mit deisem Thema haben.

In einer Zeit, in der sich die sozialen KĂ€mpfe ĂŒberall auf der Welt verschĂ€rfen und die Reaktionen der UnterdrĂŒckungsapperate (solche wie der neofaschistischen Staaten) sehr hart sind, kann die Rolle der Demo-SanitĂ€ter*innen als eine der wichtigsten angesehen werden. Eine Rolle, die die Sicherheit der Menschen bei Demonstrationen in der Satdt oder in lĂ€ndlichen Gebieten erhöhen kann. Somit wird auch die EffektivitĂ€t dieser Aktionsformen erhöht und die Auswirkungen der Repressionen auf sie werden verringert.

Unsere organisatorische KapazitĂ€t erlaubt es uns, maximal 50 Personen einzuladen. Wenn Sie teilnehmen möchten, informieren Sie uns bitte im Voraus Per E-Mail. Wir haben 30 PlĂ€tze in einer Gemeinschaftsunterkunft, davon sind 8 explizit in einem Cis-MĂ€nner freien Zimmer. Einige Menschen werden in Zelten schalfen mĂŒssen, fĂŒr die es aber genug freie FlĂ€chen gibt.

Informationen, die wir gerne vor Ihrer Ankuft haben möchten:
– Ob Sie alleine oder in einer Gruppe kommen und wenn ja, wie groß diese ist.
– Ob Sie im Zelt schalfen können oder ob Sie einen Platz in der Sammelunterkunft benötigen. Trifft das Zweite zu, so ist es noch wichtig, dass Sie uns Mitteilen, ob Sie in einem gemischten Zimmer schlafen können oder in ein Cis-MĂ€nner freies Zimmer möchten.
– Ob Sie weitere besondere BedĂŒrfnisse haben, um die wir uns im Voraus kĂŒmmern sollten (Unterkunftsbedingungen, Allergien usw.)

Essen:
Das Essen wird vegan und reichlich sein, so dass sie keines mitbringen mĂŒssen. Es wird auch einen Platz geben, um nicht-veganes Essen zu kochen. Es gibt vor Ort eine kleine Kochgruppe aber wir vertrauen auch auf Selbstorganisation, denn die Teilnehmer*innen werden mithelfen mĂŒssen.

Die gesamte Woche wird zweisprachig durchgefĂŒhrt (Französich und Englisch)

E-Mail: laglum(at)riseup.net

bureburebure.info

14/02/2021




Quelle: Bureburebure.info