Mai 12, 2022
Von IWW Wien
262 ansichten
on 12. Mai 2022
Allgemein
with 0 comments

Zum Tag der Pflege möchten wir einen Erfahrungsbericht in Gedichtform eines unserer Mitglieder,
die in Salzburg als KindergÀrtnerin arbeitet, teilen. Mit ihrem Gedicht möchte sie einerseits einen Einblick in ihren
Arbeitsalltag geben und andererseits die ZustÀnde sowie die ungerechte Entlohnung in ihrem Beruf anprangern.

Warum wird mir im Kindergarten keine Gefahrenzulage bezahlt?

Montags
fiel mir beim Wickeln eines Kleinkindes ein Körnchen eingetrockneten Kotes in mein rechtes Augen.
Dienstags
wurden FĂ€lle der MundfĂ€ulnis in der Gruppe gemeldet. Wir werden aufgefordert, uns zu schĂŒtzen, doch niemand sagt uns wie.
Mittwochs
tapste ein 3-JĂ€hriges auf mich zu und erbrach auf meine geringelten Wollsocken.
Donnerstags
fing ich eine zusammenbrechende Mutter auf, die nicht mehr weiß, wie sie ihr Kind lieben soll.
Freitags
kreischte ein Bub, voller Inbrunst in mein linkes Ohr.
Die anknĂŒpfende Taubheit erinnert mich
Samstags und Sonntags
an die Freuden meiner Arbeit.
[Achtung: Es folgt der obligatorische Reim!]
Doch in mir wĂŒhlt und klingt und schallt die Frage:
Weshalb bekomme ich keine Gefahrenzulage?




Quelle: Iww.or.at